Tribal Style Dance / Stammestanz / ATS
ohne Choreografie, improvisierter Tanz


Dieser Tanzstil wurde schon in den 70er Jahren in den USA von Jamila Salimpour und ihrer Tanzgruppe Bal Anat gezeigt. Sie gilt als Gründerin dieser Stilrichtung. Weitere Tänzerinnen folgten und veränderten diesen Stil immer wieder etwas. Schlußendlich setzte sich Carolena  mit ihrem ATS American Tribal Style Dance in Deutschland. Der ATS wird hauptsächlich improvisiert getanzt. Regeln gibt es allerdings, denn sie sind für die Umsetzung sehr wichtig. Improvisiert bedeutet hier: Schritte, Bewegungen und kleine sowie größere Kombinationen werden erlernt und durch Zeichen erkannt.
Yasmina tanzt seit 1999 (Einf.durch Shahrazad) den Tribal Style.


Raks Sharki- orientalischer Tanz
.
Der orientalische Tanz ist in mehrere Tanzstile gegliedert. Folklore, klassich- orientalisch und Fantasy: im groben drei Richtungen.  Auf dieser Basis kann alles weitere aufgebaut werden. Hier werden Grundbewegungen und Figuren mit Schritten zu ersten Kombinationen zusammen gefügt. Mit viel Liebe zum Detail und Stilgenauigkeit unterrichtet Yasmina (Margit). Yasmina ist erfolgreich ausgebildete Lehrerin für orient.Tanz durch Aladin el Kholy (Bonn/ Sankt Augustin).




.
Folklore  Beledi
Die Folklore ist eine durch das Volk gewachsene Tanzart. Durch sie wird Freude, Leid und Hoffnung ausgedrückt. Die täglichen Belange des Lebens werden im Folkoretanz wieder erlebt und festigen, verbinden die Gemeinschaft dadurch. Erdig und eher einfach sind diese Tänze gestaltet und ermöglichen so ein schönes, einfaches und freudenreiches Mittanzen, welches die Seele als Wohltat erlebt.

.